GEFAHRENSTUFEN

Skitouren Special

vertical_tagline_on_transparent_by_logas

Die 5 Gefahrenstufen laut europäischer Gefahrenstufenskala

Die europäische Gefahrenstufenskala für Lawinen gibt es seit 1993. Damals haben sich die Lawinenwarndienste Europas auf diese fünfteilige Skala geeinigt und wird seitdem einheitlich in allen Lawinenlageberichten verwendet. Gemeinsam wurde definiert, welche Gefahrenstufe je nach Schneedeckenstabilität sowie der Lawinenauslösewahrscheinlichkeit gelten soll. Anhand dieser Grundlage werden von den einzelnen Lawinenwarndiensten zusätzliche Ergänzungen, Erklärungen sowie Empfehlungen ergänzt.

Das Lawinengefährliche Gelände wird im Lawinenlagebericht näher beschrieben:
- Mäßig steiles Gelände: flacher als 30 Grad
- Steilhänge: steiler als 30 Gard
- Extremes Steilgelände: steiler als 40 Grad

Zusatzbelastung ist so zu verstehen:
- Gering: einzelner Skifahrer/Snowboarder, sanft schwingend, nicht stürzend, Schneeschuhgeher, Gruppe mit Entlastungsabständen von mindestens 10 Metern
- Groß: zwei oder mehrere Skifahrer/Snowboarder ohne entlastungsabstände, Pistenfahrzeug, Sprengung

Spontan bedeutet ohne menschliches Zutun.

Die Gefahrenstufe gilt immer für Regionen, die mindestens eine Fläche von 100 km² haben. Einzelhänge müssen selbst beurteilt werden, das ginge über die Möglichkeiten eines Lawinenlageberichtes hinaus. Sich auf die europäische Gefahrenstufenskala bei der Beurteilung der Lawinengefahr zu beschränken wäre zu einfach. Der Lawinenlagebericht gibt wesentlich mehr Informationen, die lediglich eine Hilfe bei der Beurteilung geben kann. Eigenverantwortung und selbständiges Abwägen der Risiken ist dem Skitourengeher (zum Glück) noch selbst überlassen.

2020_07_26_Westliche+Zinne+-+Cassin_23.j

Gefahrenstufe 1: Gering

Allgemein günstige Lawinensituation

Es sind keine Alarmzeichen feststellbar. Lawinen können nur vereinzelt, vor allem an extrem steilen Hängen ausgelöst werden.

Empfehlungen für Personen im ungesicherten Gelände:
Extrem steile Hänge einzeln befahren und Absturzgefahr beachten.

Für etwa 20 % des Winters prognostiziert.
Rund 5 % aller Todesopfer.

2020_07_26_Westliche+Zinne+-+Cassin_23.j

Gefahrenstufe 2: Mäßig

Mehrheitlich günstige Lawinensituation

Alarmzeichen können vereinzelt auftreten. Lawinen können vor allem an sehr steilen Hängen der im lawinen.report angegebenen Expositionen und Höhenlagen ausgelöst werden. Größere spontane Lawinen sind nicht zu erwarten.

Empfehlungen für Personen im ungesicherten Gelände:
Vorsichtige Routenwahl, vor allem an Hängen der im lawinen.report angegebenen Expositionen und Höhenlagen. Sehr steile Hänge einzeln befahren. Besondere Vorsicht bei ungünstigem Schneedeckenaufbau (Altschneeproblem).

Für etwa 50 % des Winters prognostiziert.
Rund 30 % aller Todesopfer.

2020_07_26_Westliche+Zinne+-+Cassin_23.j

Gefahrenstufe 3: Erheblich

Kritische Lawinensituation

Wummgeräusche und Risse sind typisch. Lawinen können vor allem an Steilhängen der im lawinen.report angegebenen Expositionen und Höhenlagen leicht ausgelöst werden. Spontane Lawinen und Fernauslösungen sind möglich.

Empfehlungen für Personen im ungesicherten Gelände:
Für Wintersportler kritischste Situation! Optimale Routenwahl und Anwendung von risikomindernden Maßnahmen sind nötig. Sehr steile Hänge der im lawinen.report angegebenen Expositionen und Höhenlagen meiden. Unerfahrene bleiben besser auf den geöffneten Abfahrten und Routen.

Für etwa 30 % des Winters prognostiziert.
Rund die Hälfte aller Todesopfer.

2020_07_26_Westliche+Zinne+-+Cassin_23.j

Gefahrenstufe 4: Groß

Sehr kritische Lawinensituation

Spontane, oft auch sehr große Lawinen sind wahrscheinlich. An vielen Steilhängen können Lawinen leicht ausgelöst werden. Fernauslösungen sind typisch. Wummgeräusche und Risse sind häufig.

Empfehlungen für Personen im ungesicherten Gelände:
Sich auf mäßig steiles Gelände beschränken. Auslaufbereiche großer Lawinen beachten. Unerfahrene bleiben auf den geöffneten Abfahrten und Routen. Für wenige Tage des Winters prognostiziert.

Rund 10 % aller Todesopfer.

2020_07_26_Westliche+Zinne+-+Cassin_23.j

Gefahrenstufe 5: Sehr Groß

Außerordentliche Lawinensituation

Viele sehr große und extreme spontane Lawinen sind zu erwarten. Diese können Straßen und Siedlungen in Tallagen erreichen.

Empfehlungen für Personen im ungesicherten Gelände:
Verzicht auf Schneesport abseits geöffneter Abfahrten und Routen empfohlen.

Wird sehr selten prognostiziert

2020_07_26_Westliche+Zinne+-+Cassin_23.j

Die komplexen Prozesse in der Natur möglichst einfach und verständlich darzustellen, das ist das Ziel dieser fünfteiligen Skala. Bedenkt man jedoch, was hinter diesen 5 klar abgegrenzten Stufen mit ihren 5 Farben steckt, wird schnell klar, dass sich die Natur, der Schnee, das Gelände und unendlich viele weitere Faktoren nicht in ein derart einfaches Muster zwängen lassen. Die Stufe 3 ist dabei auch nicht einfach linear eine Stufe höher als die zweite Stufe, vielmehr steigen sowohl die Gefahrenstellen, die Größe der Lawinen als auch die Auslösewahrscheinlichkeit exponentiell an.

vertical_tagline_on_transparent_by_logas

Falls du noch nicht genug hast

 

Vorschläge für weitere spannende und lehrreiche Artikel