Alpamayo - French Direct (TD-/70°)


Im Zuge unserer Reise nach Peru war das Highlight die Besteigung des Alpamayo über die French Direct Route. Die direkteste und vermutlich schönste Route auf den für viele schönsten Berg der Welt.

Und schön ist er wirklich, wenn er im orangen Licht des Sonnenuntergangs vor einem steht. Vom Hochlager auf 5.500 mt. hat man eine perfekte Sicht auf diesen majestätischen Berg sowie auf die gesamte Aufstiegsroute für den nächsten Tag. Erwischt man am Einstieg die richtige Rinne kann man die Tour eh nicht mehr verfehlen und kommt gezwungenermaßen direkt am Gipfel wieder raus.



Doch Spaß beiseite: Die Schwierigkeit liegt sicher nicht darin die richtige Rinne zu treffen, sondern beginnt bereits bei den logistischen Anforderungen in das Santa Cruz Tal zu gelangen und den anspruchsvollen Zustieg bis auf das Hochlager - vom Basecamp aus - zu bewältigen.




Hat man sich vorher gut akklimatisiert dann ist der Aufstieg durch die steile Flanke bis zum Gipfel nur im obersten Teil, wo die Route nochmal auf 70° aufsteilt, schwierig. Natürlich immer abhängig von den aktuellen Bedingungen die im Juli und August sicherlich am besten sind. Dafür muss man aber auch mit größerem Ansturm rechnen…

Hier kommst du zu unserem Reisebericht der gesamten Peru und Cordillera Blanca Reise, wo du mehr über unsere Planung, Strategie und Akklimatisierungstouren findest.


GPX Daten:

Alpamayo
.gpx
Download GPX • 146KB

Tags: Hochtour, Eisklettern, Nordwand, Couloir, 6000er, Expedition, Peru, Cordillera Blanca, Huaraz, Santa Cruz Valley, Alpamayo, schönster Berg der Erde

38 Ansichten