Ciampanil de Val - Rosmarie (V+)



Am Eingang des Langentals befindet sich gleich oberhalb des Parkplatzes der Ciampanil de Val. Hier gibt es mehrere lohnende Routen von Ivo Rabanser. Die einfachste davon ist die Via Rosmarie.




Sobald man am (meistens) gebührenpflichtigen Parkplatz im Langental geparkt hat geht es Taleinwärts gleich links weg und hinter der Hütte "La Ciajota" hinauf zum Wanderweg Nr. 26, dort ein paar Meter nach rechts und entlang von Steinmännchen und Pfadspuren hoch bis zu diesem einzelnen Turm entlang der Südostwände des Stevia. An der Ostseite des Turmes befindet sich der Einstieg bei einem zementierten Ringhaken. Es geht direkt beim Einstieg recht anhaltend im oberen V. Grad los und nach 20mt. hat man die konstanteste und meiner Ansicht nach anspruchsvollste Seillänge der Tour bereits hinter sich.







Es folgen aber durchaus noch weitere schöne und lohnende Kletterpassagen, die jedoch immer wieder kurz unterbrochen werden von grasigen und einfacheren Passagen. Seillänge 2 ist eine schöne und einfache Querung bevor es immer den einfachsten und schwächsten Stellen der Wand folgend nach oben geht.





Die Einzelstellen sind meist kurz und gut abgesichert bzw. lassen sich gut mit mobilen Sicherungen ergänzen. Alle Standplätze wurden mit zementierten Haken saniert. Zum Abschluss gibt es leider nochmal 2 komplette Graslängen bis man den höchsten Punkt des Turmes erreicht und auf einer Wiese inmitten einiger Bäumchen eine urige und gemütliche Gipfeljause genießen kann.



Dabei sollte man sich nicht zu weit vom Wandbuch entfernen, denn gleich unterhalb des Buches beginnt die Abseilpiste. Die bietet nochmal ordentlich Luft unterm Hintern und ist perfekt eingerichtet. Nach 4 langen Abseilmanövern steht man wieder direkt oberhalb des Einstieges und hat Einblick in die anspruchsvollere Lisa Führe sowie die erste Länge der Route Goldmarie (letzter Abseiler) erhalten.



Beschreibung der Abseilpiste:

Start ein paar Meter vom Wandbuch Richtung NO absteigen zu den Bäumen direkt am Abgrund (links der Bäume ist der Abseilring)

1. Abseiler: 45mt. (Stand auf kleinem Absatz)

2. Abseiler: 45mt. zu Kanzel – Standplatz der Via Lisa (man kommt fast freihängend dort an)

3. Abseiler: 45 mt. zu einer ausgesetzten Leiste – etwas ungemütlich.

4. Abseiler: 40mt. frei hängend entlang der 1 SL der Route Goldmarie bis zum Wandfuß


Im Topo unten wird ein alternativer Abstieg beschrieben...




Topo: Ciampanil de Val - Rosmarie (V+)

Quelle: Klettern in Gröden und Umgebung - Band 2 (Mauro Bernardi)


GPX Daten:

Ciampanil de Val - Via Rosmarie (V+)
.gpx
Download GPX • 15KB


Tags: Alpinklettern, Südtirol, Dolomiten, Langental, Stevia, Ciampanil de Val, Rosmarie, Frühling, Herbst

79 Ansichten