Furchetta - Salieriesrinne



Dank genialer Schneelage in diesem Winter in den Dolomiten herrschen in unzähligen Rinnen super Verhältnisse. Eines dieser langjährigen Projekte, die immer so vor sich hingeschoben werden ist die Salieriesrinne zwischen der Furchetta und Sas Rigais. Es handelt sich um ein ziemlich enges und bis zu 45° steiles Couloir, das nicht einfach so mal schnell befahren werden kann.



Ausgangspunkt für eine tolle Überschreitung, die aus chronischem Urlaubs- und Zeitmangel vor der Arbeit durchgeführt wird, ist der Parkplatz Ranui in St. Magdalena. Zu dritt ziehen wir unsere Spur ganz klassisch hoch zur Mittagsscharte. Der leichte Regen am Morgen beim verlassen des Hauses ist inzwischen strahlendem Sonnenschein gewichen. An der Scharte kommen die Felle erstmal runter und wir fahren in Richtung Gröden bis auf eine Höhe von 2.300 Metern ab. Felle wieder hoch.




An den inzwischen doch recht aperen Südflanken der Villnößer Geisler müssen wir zunächst einige Schneeflecken zusammenhängen bis es weiter oben im Val dla Salieries wieder nach tiefstem Winter ausschaut. Nach ca. 400 Höhenmetern Gegenanstieg stehen wir an der gleichnamigen Scharte. Dem Beginn der Rinne.




Doch bevor es überhaupt ans Skifahren geht muss erst mal in die Rinne abgeseilt werden. Viel Eis, das aus der Westflanke der Furchetta drückt, macht es uns nicht ganz einfach zum Abseilring zu gelangen. Hier sind wir froh um die Steigeisen. Vom Abseilring geht es knapp 30 Meter übers Eis in die bald zum Glück wieder schneebedeckte Rinne. Zunächst präsentiert sich die Rinne noch recht schmal und außer der Möglichkeit mit den Skiern umzuspringen ist nicht wirklich an Skifahren zu denken.



Nach wenigen hundert Metern folgt die nächste, diesmal wesentlich kürzere Abseilstelle (Abseilring in Abfahrtsrichtung links am Fels). Darunter wird auch die Rinne immer breiter und wir können auch den ein oder anderen Schwung einbauen. Gegen Ende der Rinne deutet ein dritter Abseilring darauf hin, dass hier bei weniger Schnee ein weiteres mal abgeseilt werden muss. Wir sind jedoch froh, dass uns das in diesem Winter und der guten Schneelage erspart bleibt. Zumal die Zeit inzwischen doch recht flott vergangen ist und die Arbeit langsam aber sicher ruft.



GPX Daten:


Furchetta - Salieriesrinne
.gpx
Download GPX • 179KB



Tags: Skitour, Südtirol, Dolomiten, Villnößer Geisler, Furchetta, Salieriesrinne


97 Ansichten
vertical_on_transparent_by_logaster (2)_

Andreas Brunner Georg Plattner Str. 12  39040 Feldthurns

  • Weiß Instagram Icon